Ausbildung zum/zur vedischen Astrologen/in

mit Diplom EV-VA und Institute of Vedic Astrology, Indien

Im Yoga- und Astrologiezentrum gibt es seit 2007 auch eine professionelle, qualifizierte Ausbildung der vedischen Astrologie in der Schweiz.
Wir sind die Einzigen, die das in der Schweiz anbieten können. Mit Ihrem Abschluss erhalten Sie ein Diplom der EV-VA (Europäischer Verband für vedische Astrologie).

Die Ausbildung wird geleitet von Gudrun und Nicholas Lewis Schellenbeck (www.astrovedic.de) die sich in Deutschland schon seit rund 20 Jahren einen sehr guten Namen gemacht haben und inzwischen international bekannt sind. Sie haben Schulen in Deutschland, Österreich, Holland und der Schweiz. Es ist möglich die Prüfung zum EV-VA anerkannten Astrologen in Zusammenarbeit mit dem Institute of Vedic Astrology, Indien abzuschliessen. Die Grundausbildung erstreckt sich über 8 Wochenenden, die in 2-monatigen Abstand stattfindet.


Kursinhalte Grundausbildung vedische Astrologie

Vedische Astrologie I

  • Grundlegende philosophische, astronomische und mythologische Hintergründe
  • Bedeutungen und Zeichen und Planeten

Vedische Astrologie II

  • Die astrologischen Häuser
  • Grundsätzliche Deutung der einzelnen Aszendenten
  • Wohl- und Übeltäter

Vedische Astrologie III

  • Stärke der Planeten
  • Freund- und Feindschaften der Planeten
  • Planetare Aspekte
  • Berechnung des Navamsas

Vedische Astrologie IV

  • Einfache Yogas udn die Deutung und Gewichtung der Yogas
  • Neecha Bhanga (Aufhebung des Falls)

Vedische Astrologie V

  • Das Vimsottari Dasa System – Theoretische Einführung und praktische Anwendung des wichtigen Prognosesystems
  • Deutung des Horoskops

Vedische Astrologie VI

  • Die Nakshatras – Deutung und Bedeutung der 27 Mondzeichen*

Vedische Astrologie VII

  • Überblick über Shad Bala und andere quantitative Berechnungsmodelle
  • Ashtaka Varga
  • Gochara – Transite

Vedische Astrologie VIII

  • Deutung der Mondknotenachse

zu den Daten der Grundausbildung

Aktuell

1 Seminarwoche Rishikesh Indien vom 11.-22.10.2017 Referenten: Prof. Jaya Sekhar und Gayatri Devi Vasudev